22. Jahrestagung des Arbeitskreises Sportökonomie in München vom 24.-26. Mai 2018

Programm
Das PDF-Dokument des Progamms finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Veranstalter
Lehrstuhl für Sport- und Gesundheitsmanagement (Technische Universität München) und Arbeitskreis Sportökonomie e.V.

Tagungsthema der Hauptkonferenz (25.-26. Mai)
Innovationsökonomie und -management im Sport

Es ist empirisch belegt, dass Innovationen und Humankapital Treiber des Wirtschaftswachstums sind. Dies ist auch im Sport von Bedeutung. Aktuelle Forschungsarbeiten untersuchen situative und personelle Einflussfaktoren eines innovativen Umfelds sowie deren gesellschaftliche Auswirkungen. Weitergehende Analysen und Prognosen sind jedoch vor dem Hintergrund von europäischen Vereinsstrukturen und ehrenamtlichem Engagement sowie gesellschafts- bzw. sportpolitischen Herausforderungen gefragt. Der Kongress berücksichtigt die Vielfalt von Innovationen im Sport und zeigt aktuelle Entwicklungen auf.

Keynotes 
Johann Füller (Universität Innsbruck) und Jason Bocarro (North Carolina State University).

Wissenschaftliches Komitee
Christian Deutscher (Universität Bielefeld), Eike Emrich (Universität des Saarlandes), Gregor Hovemann (Universität Leipzig), Jörg Königstorfer (Technische Universität München), Tim Pawlowski (Universität Tübingen), Holger Preuß (Universität Mainz), Sebastian Uhrich (DSHS Köln).

Beitragseinreichung
Neben Beiträgen zum Tagungsthema sind ausdrücklich auch Beiträge zu weiteren Fragestellungen erwünscht. Bitte senden Sie einen strukturierten Abstract Ihres empirisch oder konzeptionell ausgerichteten Beitrags (Schriftgröße 12, max. 600 Wörter) bis zum 31. Januar 2018 an aks@sg.tum.de. Die Beiträge werden in einem anonymisierten Review-Verfahren ausgewählt und Sie werden am 1. März über das Ergebnis informiert.

Workshop für Doktorand_innen (24.-25. Mai)
Im Vorfeld der Konferenz findet ein Workshop unter der Leitung von Prof. Dr. Sebastian Uhrich (DSHS Köln) an der Technischen Universität München statt. Anmeldungen werden bis 31.01.2018 per Email (s.o.) unter Angabe des Themas der Dissertation (gerne auch Arbeitstitel) erbeten. Der Workshop wird interaktiv gestaltet und es ist eine Einreichung eines Abstracts erwünscht (s.o.).

Call for Paper

Das PDF-Dokument des Calls for Paper finden Sie hier: Call for Paper. Wir freuen uns auf zahlreiche und hochqualitative Einreichungen!